Schwester werden in unserem Kloster
Die Ausbildung in unserem Kloster erfolgt klosterintern und in der für kontemplative Klöster üblichen Weise durch aktive Teilnahme am täglichen Leben, theoretische Unterweisung und geistliche Begleitung.
Der Weg zur Ewigen Profess ist in verschiedene Phasen eingeteilt:


Zum Zeichen der drei Gelübde tragen die Ordensleute der franziskanischen Gemeinschaften einen Strick mit drei Knoten.

Kandidatur: Die Zeit der Kandidatur ist eine unverbindliche und individuell gestaltete Phase. Diese Zeit dient dem gegenseitigen Kennenlernen. Eine befristete Zeit zum Mitleben in der Gemeinschaft dient der Klärung der Berufung.

Postulat: Mit dem Eintritt ins Kloster beginnt das Postulat, das gewöhnlich ein Jahr dauert. Die Postulantin kann langsam vertraut werden mit dem Leben einer kontemplativen Ordensgemeinschaft.

Noviziat: Mit dem Eintritt ins Noviziat erhält die Novizin das Ordenskleid und Ihren Ordensnamen. Das Noviziat umfasst einen Zeitraum von zwei Jahren. Die Novizin kann in dieser Zeit klären, ob ihre persönliche Berufung im Einklang mit unserer Lebensweise steht.

Juniorat: Nach Ablegung der Zeitlichen Profess für drei Jahre beginnt das Juniorat. Unter Umständen ist es möglich, die Zeitliche Profess um drei weitere Jahre zu verlängern. In diesen Jahren kann die Juniorin in der Berufung weiter reifen und prüfen, ob sie sich mit der Ewigen Profess an unsere Gemeinschaft und Lebensweise binden möchte.

Profess: Mit der "Feierlichen Profess" endet die Zeit der Ausbildung. Die Professschwester gehört nun mit allen Rechten und Pflichten zu unserer Gemeinschaft.

Interessierte Frauen sind herzlich eingeladen, mit uns Kontakt aufzunehmen, um in gemeinsamen Gesprächen und Begegnungen ihre Berufung klären zu können.



Kloster St. Klara • Geißlung 12 • D-84130 Dingolfing • Tel. 08731-4363 • Fax 08731-323075